am 22 April sind um 10 Uhr für beide Touren noch Plätze frei, Anmeldung per Telefon

Incentives

Bereiten Sie Ihren Mitarbeitern, Kunden, Kollegen und...
» mehr

Incentives
Canyoning

Atemberaubende Land- schaft, springend und rutschen in die glasklaren...
» mehr

Canyoning
Hochseilgarten

Gezieltes Managertraining, Schulung der Teamfähigkeit von Mitarbeitern oder das Erwerben von Kompetenzen in persönlichen sowie in sozialen Bereichen sollen hier genannt werden...
» weiter

Hochseilgarten
Auf Facebook sharen
Auf Twitter sharen
Auf google+ sharen

Klettersteigtouren

Klettersteigtouren

KLETTERSTEIG MAYRHOFEN

Huterlaner – Anfänger, Kinder ab 10 Jahre:
Ein familienfreundlicher Klettersteig mit viel Abwechslung.
Schwierigkeit C, Höhenunterschied 210m, Gehzeit 120min, Seillänge 480m
EUR 35.- ab 4 Personen

Zimmereben – Fortgeschrittene, Kinder ab 10 Jahre:
Da der Einstieg Kraft und Technik verlangt, ist er eine richtige Herausforderung und ein Muss für alle Klettersteigfans. Schwierig und schön!
Schwierigkeit C/D­­+ plus, Höhenunterschied 239m, Gehzeit 120 min, Seillänge 450m
EUR 55.- ab 3 Personen

Pfeilspitzwand – Anfänger bis Fortgeschrittene, Kinder ab 10 Jahre:
Abwechslungsreiche mit vielen schönen Aussichtspunkten hat dieser Klettersteig alles zu bieten, was das Herz begehrt.
Schwierigkeit B/C plus, Höhenunterschied 250m, Gehzeit 120 min, Seillänge 250m
EUR 45.- ab 3 Personen

Knorren – Penken – Anfänger  bis Fortgeschrittene, Kinder ab 10 Jahre:
Ein Klettersteig für all jene, die nicht nur die sportliche Herausforderung  suchen. Zum Schluss steht man auf einem Gipfel mit Gipfelkreuz (2000m) und genießt einen 380°-Rundblick auf die Zillertaler Alpen- und Almenwelt, den man so schnell nicht vergessen wird. Schwierigkeit B/C, Höhenunterschied 50m, Gehzeit 45min, Seillänge 180m
EUR 40.- ab 4 Personen (exkl. Auffahrt mit der Bergbahn Finkenberg oder Mayrhofen)

 

KLETTERSTEIG GINZLING:

Nasenwand – Fortgeschrittene und Profis, Kinder ab 15 Jahre:
Für den sportlichen Klettersteiggeher ein Highlight. Ein langer, sehr ausgesetzter wunderschöner Klettersteig, der zum Abschluss mit einer überhängenden Stelle alle Kraft abverlangt.
Schwierigkeit 1. Teil C/D , 2. Teil D/E, Höhenunterschied 310m, Gehzeit 180-210 min, Seillänge 600m
EUR 80.- ab 2 Personen

 

KLETTERSTEIG ZELL AM ZILLER:

Gerlossteinwand – Einsteiger, Fortgeschrittene, Profis, Kinder ab 12 Jahre:
Der schönste und alpinste Klettersteig im Zillertal. Mit seiner abwechslungsreichen Linie durch die 240m hohe Nordwand und dem krönenden Gipfelglück fühlt man sich wie ein richtiger Alpinist.
Schwierigkeit C/D, Höhenunterschied 240m, Gehzeit 180-210min, Seillänge 380m
EUR 80.- ab 3 Personen (exkl. Auffahrt mit der Bergbahn Gerslosstein)

KLASSIFIZIERUNG KLETTERSTEIGE ÖSTERREICH


nach Szépfalusi, C:
Klettersteig-Guide Österreich. 2003, Tyrolia.

A = leicht
Einfache gesicherte Steige. Angelehnte (längere) oder senkrechte (kurze) Leitern und Eisenklammern zumeist im nicht sehr steilen Gelände. Stahlseil oder Geländer oft als Handlauf. Vereinzelte Stellen können bereits ausgesetzt, aber einfach zu begehen sein (z.B. Felsbänder). Das Gelände wäre auch ohne Sicherungen leicht zu begehen (Ausnahme: Leitern über kleine Wandstufen) und weist gute Tritte und Griffe auf. Im Allgemeinen ist für trittsichere, schwindelfreie Begeher noch keine Selbstsicherung erforderlich. Für Jugendliche und Anfänger sehr gut geeignet.

B = mäßig schwierig

Steileres Felsgelände mit teilweise kleintrittigen, ausgesetzten Passagen. Senkrechte längere Leitern, Eisenklammern, Trittstifte oder Ketten. Manche Passagen bereits anstrengend und etwas Kraft raubend. Auch routinierte Begeher sollten trotz mäßiger technischer Schwierigkeit wegen der erhöhten Absturzgefahr eine Selbstsicherung verwenden. Für Jugendliche und Anfänger gut geeignet.

C = schwierig

Steiles bis sehr steiles Felsgelände. Größtenteils kleintrittige Passagen, die fast immer ausgesetzt sind. Senkrechte bis leicht überhängende Leitern, Eisenklammern und Trittstifte, die mitunter auch weiter auseinander liegen können (eventuell Reichweitenproblem für kleinere Begeher!). Oft senkrechte und nur mit einem Stahlseil gesicherte Abschnitte. Teilweise bereits ziemlich Kraft raubend. Längere Anstiege in diesem Schwierigkeitsgrad zählen bereits zu den großen Klettersteig-Touren. Für Jugendliche und Anfänger nur noch bedingt geeignet (bei entsprechend guter allgemeinen körperlichen Verfassung).
Selbstsicherung ab diesem Schwierigkeitsgrad üblicher Standard.

D = sehr schwierig

Senkrechtes, oft auch überhängendes Felsgelände. Eisenklammern und Trittstifte liegen vielfach weit auseinander. Mitunter unangenehme Kraft raubende Umhängeposition bei der Bedienung der Selbstsicherung. Vielfach kleine Tritte und Reibungsplatten. Sehr ausgesetzter und steiler Fels, der oft nur mit einem Stahlseil gesichert ist. Längere senkrechte bis überhängende Passagen, wobei ein gehöriges Maß an Armkraft und auch ein guter gesamtkörperlicher Trainingszustand erforderlich ist. Klettererfahrung für Kraft sparende Bewegungsabläufe und für die Benutzung der geeigneten natürlichen Griffe und Tritte vorteilhaft. Eine zusätzliche Bandschlinge kann sehr hilfreich sein bei der Bewältigung von Einzelstellen und zum spontanen Ausrasten. Für Jugendliche und Anfänger nicht geeignet.

E = extrem schwierig

Senkrechtes, oft auch (mitunter stark) überhängendes Felsgelände. Anhaltend höchste Ansprüche an Moral, Technik und Kraft. An Maximalkraft-Stellen oft nur 1-2 Versuche möglich. Turnerische Gewandtheit sehr vorteilhaft. Den Spezialisten vorbehalten. Dieser Schwierigkeitsgrad kommt bei modernen Klettersteigen zunehmend häufig vor, zeigt aber so manchem Begeher seine Grenzen auf! Es gelten in erhöhtem Maß alle Angaben wie unter "D" beschrieben.

 

 

Outdoorcenter Tirol 

Kramsach

Österreich - Tirol
+43 664 9273931
E-Mail

Kontakt
Video
Video