das Perfekte Geschenk, einfach unter dem Menüpunkt Gutschein anfordern

Incentives

Bereiten Sie Ihren Mitarbeitern, Kunden, Kollegen und...
» mehr

Incentives
Canyoning

Atemberaubende Land- schaft, springend und rutschen in die glasklaren...
» mehr

Canyoning
Hochseilgarten

Gezieltes Managertraining, Schulung der Teamfähigkeit von Mitarbeitern oder das Erwerben von Kompetenzen in persönlichen sowie in sozialen Bereichen sollen hier genannt werden...
» weiter

Hochseilgarten
Auf Facebook sharen
Auf Twitter sharen
Auf google+ sharen

Mammut Tour

  • Mammut Tour
  • Mammut Tour

Der Start dieser Tour ist ein 150m langer, gebremster Flying Fox, dieser ist für 2 Personen eingestellt, das heißt man düst immer zu zweit ins Ziel.

Anschließend geht es auf die Basicplattform in 12,5m Höhe und von dort aus, gehen wir die Mammut Tour. Mit unserer ersten Übung der Nepalbrücke begeben wir uns für die restlichen ca. 2,5 Stunden in 17m Höhe. Die Übungen sind auf verschiedene Dreiecke aufgeteilt, das heißt bei jedem Dreieck gibt es eine leichte bzw. schwere Übung.

Bei dieser Tour gibt es auch 2 Partnerübungen und den Abschlusssprung oder Schwung von 17m Höhe.

Die Mammut Tour ist für jedermann ab einer Körpergröße von 1,45m zu bewältigen.

Flying Chicken
150 m fliegen Sie fast auf unserer Seilbahn durch eine Waldschneise zurück zur Basis. Ein super Anfang unseres Programms.

Übung Holzleiter
Wir steigen über unsere 14 m lange Holzleiter zur Basis-Plattform auf.

Himmelsleiter
Dies ist eine bewegliche Leiter, nur der Abstand der Sprossen wird immer größer.
 
Nepalbrücke
Unser Start in Ihr persönliches Abenteuer führt Sie über die 15m lange Nepalbrücke. Das erste Mal spüren Sie die Höhe so richtig und Ihr Blick ist starr nach vorne gerichtet.

Magisches V
Das ist eine Partnerübung, wo beide zusammenspielen müßen. Man lehnt sich mit dem eigenen Körpergewicht an den Händen zusammen, Kopf an Kopf.

Tanzende Holzbalken
Nach dem ersten Schritt stellt sich der Körper schnell auf die tanzenden unterschiedlichen Balken ein. Schon beginnen Sie, mutiger zu werden und spüren, was in Ihnen steckt.

Seilsteg
Jetzt geht’s das erste Mal richtig zur Sache. Bei dieser Übung sollten Sie sich für eine Seite entscheiden. Wie das gemeint ist, sehen Sie ab der Mitte.

Hängebrücke
Unsere Hängebrücke ist 20 m lang und besteht aus 85 Holzbalken mit viel Luft dazwischen. Sie gilt es in schwindelnder Höhe zu bewältigen. Freihändig begangen ist die Hängebrücke der „Kick“ schlechthin.

Schlaufenbrücke
Die Schlaufenbrücke ist ein richtiger Genuss, schnell koordiniert der Körper die idealsten Bewegungen und man fühlt sich bei dieser Übung sofort wohl.

Fliegende Balken
Seitlich gehend mit weit gespreizten Armen und Beinen fühlt man sich schnell daheim und manch frecher Blick geht schon weiter zum Spinnennetz.

Spinnennetz
Nicht nur Geschicklichkeit, sondern auch Kraft ist notwenig, um es Spiderman nachzumachen und unser 6 m breites Spinnennetz zu durchqueren.

Gut Holz
Partnerprüfung: Diese Holzbalken haben nur in der Mitte eine Aufhängung, dass heißt beide müßen ihr Gewicht gleichzeitig verlagern.

Formel Eins
Nach kurzer Pause, gehts zum Formel Eins Start, auf der Zielgeraden schwingen wir uns von Reifen zu Reifen.

Sprung über den Abgrund
Von einer Plattform springen wir frei zur nächsten.

Herkules
diese Übung, zeigt uns wer wirklich die Harten unter uns sind. Nur mit eigener Muskelkraft ist es zu bewältigen.

Chaos im 3er-Pack
Jetzt geht’s richtig los! Schon der Abgang von der Plattform beim Start ins Chaos fährt so richtig ein! Drei unterschiedliche Übungen verlangen ein anständiges Maß an Geschicklichkeit und öfter Mal einen tiefen „Schnaufer“.

Schwebebalken
Tief durchatmen und vorwärts. Wer einen Blick in die Tiefe riskiert, kommt ganz schnell aus dem Gleichgewicht. Andererseits beginnen Sie vielleicht schon, die Höhe zu genießen!

Eieruhr
Mal oben, mal unten! So kann es einem schnell ergehen, wenn man die Konzentration verliert. Geschick, Körpergefühl und Balance sind jetzt gefragt.

Lianensteg
Für die „Kraftlackl“ ist der Lianensteg die pure Gaudi, alle anderen sollten sich eher auf die Beinmuskeln konzentrieren, als auf die Arme. Sie werden sehen: kein schlechter Tipp!

Flohsprung ins Nirwana
Mut und Entschlossenheit gehören zu diesem kleinen Sprung ins Leere. Wer zu lange wartet, verliert womöglich den Mut! – Adrenalinausschüttung in ihrer extremsten Ausprägung!!

Charly Chaplin
Sich dem namensgebenden Meister gleich zu bewegen, ist am besten. Die Füße aufs Seil und mit den Händen bremsen - dann kann eigentlich nix schief gehen!

Elefantenfüße
Tiefe Schritte von Holzstock zu Holzstock und sich mit beiden Händen festhalten! - So geht’s abwärts.
Aber Vorsicht, dass keine Pendelbewegungen entstehen.
Ossis Tipp: Versuchen Sie es mal von unten nach oben!

Zurück auf der Plattform und Abstieg.

 

Outdoorcenter Tirol 

Kramsach

Österreich - Tirol
+43 664 9273931
E-Mail

Kontakt
Video
Video